Unsere Weihnachtsdeko: Basteltipps zu Weihnachten

Unsere Weihnachtsdeko: Basteltipps zu Weihnachten

Das Jahr ist einfach verflogen, findest Du nicht? Kaum war noch der Sommer da und schon steht das Jahresende und somit meine Lieblingszeit im Jahr vor der Tür: die Weihnachtszeit! Ich gehöre eindeutig zu den Personen, die viel zu früh dekorieren und die Adventszeit richtig genießen. Deshalb haben wir bereits letztes Wochenende angefangen, einiges zu basteln: Weihnachtsdeko kann man schließlich nie genug haben! Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass das Unternehmen „Viking“ mir eine Box mit Bastelutensilien geschenkt hat. So konnten wir uns richtig austoben. Was wir tolles gezaubert haben möchte ich Dir in diesem Beitrag zeigen.

Dieser Beitrag enthält Verlinkungen zu einem Online Shop. Hierfür habe ich keine Affiliate Links! Die Bastelutensilien wurden mir zur Verfügung gestellt. Meine Meinung hat das wie immer nicht beeinflusst, da ich nur von Unternehmen berichte, die mir persönlich gut gefallen 🙂

Merke Dir diesen Beitrag bei Pinterest, um ihn schneller wieder zu finden

Wer mir auf den Social Media Kanälen Facebook und Instagram folgt, der weiß, dass ich Anfang November eine tolle Box vom Online Shop „Viking“ erhalten habe. Ich habe mich darüber wahnsinnig gefreut, denn sie beinhaltet richtig schöne Bastelutensilien, aus denen ich weihnachtliche Dekoration und Karten anfertigen durfte. Da die Adventszeit mein großer Favorit im Jahr ist, kam ich so schon relativ früh in Stimmung, meine Wohnung weihnachtlich zu gestalten. Lange konnte ich mich gar nicht entscheiden, welche tollen Dinge ich daraus entstehen lassen kann und mein Bastelwahn ist auch lange nicht zu Ende! Doch schon heute möchte ich Dir unsere Bastelideen zu Weihnachten vorstellen 🙂 Schließlich fängst auch Du damit sicherlich bald an.

Das beinhaltet die Box

Als das Paket zu mir gebracht wurde, war ich richtig überrascht, mit wie viel Inhalt diese gefüllt war! Im Endeffekt habe ich noch gar nicht alle Utensilien verwendet, freue mich aber schon sehr darauf. Allerdings wollte ich euch diesen Artikel auf jeden Fall schon vor dem 1. Advent zeigen, weshalb ich nicht mehr länger warten konnte. Auf diese Artikel gehe ich aber noch näher ein.

So viele Möglichkeiten!
zum Basteln und Kleben
  • Ein Glas
  • EIn Klebestift
  • Draht
  • Teelichter
  • Glitzer in unterschiedlichen Farben
  • befüllbare Kugeln
Naturmaterialien
  • Holzstäbe
  • Holzplättchen
  • Schnur
Wachssiegel
Für besondere Schriftstücke
Karten verzieren
  • Rotes Papier
  • Pauspapier
  • Stempelset
  • Schreibfeder mit verschiedenen Aufsätzen
  • Wachssiegel
  • Braunes Briefpapier mit Umschlag
  • Weißes Kartenpapier mit Umschlag
  • Stempel zum Ausdrücken
  • Sticker

Weihnachtsbaum aus Holz

Diesen Weihnachtsbaum zu erstellen war quasi unsere erste Idee! Diese kam übrigens zufällig, da mein Schwiegervater seinen Baum im Garten gekürzt hatte und total viele Äste übrig blieben. Diese musste ich einfach sinnvoll verbrauchen!

Das Grundgerüst

Zunächst einmal haben wir die Äste ausgelegt und in Form geschnitten. Hierzu haben wir eine Handsäge verwendet. Die einzelnen Stücke sind mit der Schnur aus der Box aneinander gebunden und mit Heißkleber befestigt.

Anschließend benutzten wir das Drahtseil, welches wir in unterschiedlichen Lagen um den Baum gebunden haben, um kleine dekorative Elemente durchzuwringen. Hierfür haben wir kleine bunte Kugeln genommen und die oben gezeigten Plastikkugeln mit kleinen Tannenzapfen befüllt.

Zum Schluss habe ich eine alte Lichterkette gefunden, welche keine Verwendung mehr hatte. Diese haben wir um den Baum herum gespannt.

Und so sieht der fertige Baum aus 🙂

Kleine Teelichtbehälter

Glitzerlichter von Kinderhand gefertigt

Was auf jeden Fall Verwendung finden musste war das Glitzer! Meine Tochter war sofort begeistert, als sie dieses gefunden hat 🙂 Also haben wir das beigefügte Glas und weitere, die in meiner Wohnung herumstanden, mit Acrylfarbe ausgemalt und auf die nasse Farbe Glitzer verteilt. In die Gläser haben wir die Teelichter hinein gestellt. Ich genieße in der Weihnachtszeit sehr gerne das sanfte Kerzenlicht, das jede dunkle Ecke in meiner Wohnung erhellt.

Fensterdekoration aus Draht

Mit Draht ganz easy Fenster weihnachtlich bestücken

Nachdem unser Baum fertig war, hatte ich eine Menge Draht übrig. Dieses habe ich ganz easy zu einem Kreis gedreht und ausgestanzte Herzen und Sterne aus dem roten Papier durchgefädelt. Für besseren Halt habe ich Perlen aus meinem Schnullerketten-set an der Halterung befestigt.

Die Konstruktion wird ganz einfach befestigt, indem Du das Fenster leicht öffnest, das obere Draht dazwischen einklemmst und es schließt. Hier eignen sich natürlich besonders Fenster, die selten geöffnet werden.

Fensterdekoration aus Holz

Viele bunte Elemente können an Holzstücken befestigt werden

Diese Idee ist mir ebenfalls direkt gekommen, als ich die kleinen Äste in der Box gefunden habe. Hierzu mussten wir aber zunächst einmal vorarbeiten:

Glitzerspaß für meine Tochter

Die Sterne haben wir gebastelt, indem wir Toilettenpapierrollen mit Acrylfarbe angemalt haben (das passierte im selben Zug wie die Teelichter) und genauso wie oben mit Glitzer bestreuten. Anschließend werden die Rollen in gleich große Streifen geschnitten, zu einer Blume zusammen gesteckt und in der Mitte geklebt. Das Highlight für meine Tochter war selbstverständlich, dass der ganze Tisch und alles andere voller Glitzer war.

lustige Schneemänner

Die Schneemanngesichter habe ich mit einem Edding und einem Gelstift auf die Holzplättchen aufgemalt.

Die ganze Konstruktion habe ich mit dem Seil aus der Xmas Box zusmmengebunden. Auch die einzelnen Elemente sind auf diese Weise angebracht.

Weihnachtskarten für die Verwandschaft

Was selbst in der digitalen Welt nicht fehlen darf sind selbstgemachte Weihnachtskarten! Ich bin da total altmodisch und versende immer noch jedes Jahr welche an Verwandte, die weiter weg wohnen. Hierfür nutze ich das tolle braune Briefpapier aus der Xmas Box.

Vorne drauf siehst Du einen Stempel inform einer Baumkugel. Diese haben wir selbst gemacht aus dem Stempelset, welcher ebenfalls in der Box dabei war.

selbstgemachter Stempel

Hierzu haben wir vom Pauspapier ein Motiv aus dem Internet abgedruckt. Der Bleistift hat einfach so auf der Form gehaftet. Mit dem Skalpell konnten wir die Umrisse ausschaben. Dieses Vorgehen ist nicht für kleine Kinder geeignet, dieses Skalpell ist wirklich scharf! Anschließend einfach mit Farbe bestreichen und aufs Papier stempeln.

Die Briefe werde ich mit der tollen Feder schreiben. Diese ist richtig oldscool und muss in Tinte getaucht werden. Das Vorgehen dauert jedoch lange und erfordert viel Konzentration, daher werde ich die Karten erst später beschriften.

Verschlossen werden sie mit dem coolen Wachssiegel – das ist fast wie im Mittelalter 🙂

Namenskärtchen für Geschenke

In der Xmas Box habe ich außerdem kleine gefaltete Kärtchen gefunden und passende Umschläge dazu. Daraus basteln wir Namenskärtchen für die Geschenke, die an Heiligabend unter den Baum gelegt werden. Wer seinem Kind noch erzählt, dass die Geschenke vom Weihnachtsmann gebracht werden, sollte dies natürlich in dessen Abwesenheit machen.

Fazit

Das war sie, unsere selbstgebastelte Weihnachtsdeko. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Viking! Wir hatten alle sehr viel Spaß mit der Box und werden während der Weihnachtszeit noch weitere Utensilien verbrauchen 🙂

Besonders toll fand ich, dass wir so weit gefächerte Möglichkeiten hatten. Mir wäre mit Sicherheit noch viel, viel mehr eingefallen, was ich aus der Box erstellen kann. Dazu hat mir bisher dann doch die Zeit gefehlt.

Durch die große Auswahl ist die Xmas Box auch für völlige Bastelanfänger gemacht – auch wenn ich bei einzelnen Elementen mir etwas helfen lassen musste 🙂

Bastelst Du Deine Weihnachtsdeko selbst? Erzähle von Deinen Werken in den Kommentaren

Das könnte Dich außerdem interessieren:

21 Gedanken zu „Unsere Weihnachtsdeko: Basteltipps zu Weihnachten

  1. Ich mag Deko aus Holz total gerne und gerade das Weihnachtsbaum als Deko-Element für die Wand oder auch die Holzscheiben gefallen mir sehr gut.

    Danke für die tollen Tipps!

    Liebst, Elisa

  2. Mit Holzscheiben kann man ja so viel machen. Ich liebe sie als Deko im Haus. Da versprühen sie so einen gemütlichen Flair als würde man in einer Almhütte sitzen!

  3. Sehr schöne Tipps. Den Weihnachtsbaum mit der Lichterkette finde ich super. Der würde auch bei mir gut ins Wohnzimmer passen 🙂

    Gerade zur Vorweihnachtlichszeit finde ich basteln super, weil man sich da wirklich kreativ austoben kann.

  4. Danke für die tollen Tipps. Die Fensterdeko aus Draht und das Basteln der Karten gefällt mir besonders gut. Ich bastel meine Weihnachtskarten auch immer selbst, aber ich nutze meist nur ganz simpel Sticker. Vielleicht sollte ich auch mal mehr stempeln 🙂

  5. In der Schule haben wir damals auch eigene Stempel gemacht. Ich weiß gar nicht mehr wann und welches Motiv ich hatte… Die Box ist wirklich sehr schön, da habt ihr richtig tolle Sachen mit gemacht. Den Weihnachtsbaum finde ich wirklich richtig toll. Das Schneemanngesteck ist aber auch sehr niedlich geworden.

  6. So ein tolles Bastelangebot! Vorallem so viel drin! Toll! Ich bin keine Bastelmama, bin da total unkreativ, aber schaue gerne von anderen ab, danke da für die Anregungen. Hast Du super gemacht.

    Lieben Gruß, Bea.

  7. Da kommt man direkt in Weihnachtsstimmung! Sehr schöne Ideen 🙂
    Personalisierte Weihnachtskarten zu verschicken finde ich wirklich toll. Eigentlich schade, dass diese Tradition so langsam weniger wird und – wie du geschrieben hast – schon fast altmodisch ist. Ich werde in diesem Jahr auch wieder welche versenden. Die Stempeltechnik muss ich mir merken, die gefällt mir besonders gut!
    Liebe Grüße
    Inka 🙂

  8. Sehr schöne und kreative Ideen. Habe zuletzt zu meiner Hochzeit Deko gebastelt, aber die lustigen Schneemänner würden mir auch gefallen und da könnte ich mir vorstellen, dass auch hinzukriegen 😁 liebe Grüße Kim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.