Bedürfnisorientiert erziehen und trotzdem Grenzen setzen – so geht’s

Sicherlich hast auch Du in letzter Zeit von der bedürfnisorientierten Erziehung bzw. dem Attachment Parenting gehört. Viele verbinden damit unerzogene Kinder, die immer ihren Willen durchgesetzt bekommen und Helikopter Eltern, die sich nur nach ihren Kindern richten. Schließlich sagt genau das der Begriff: Orientierung nach den Bedürfnissen der Kinder. Ich möchte Dir heute zeigen, dass Du beides sein kannst: eine Mama, die sich danach richtet, was ihr Kind braucht und trotzdem Regeln aufstellen und Grenzen setzen kann.

„Bedürfnisorientiert erziehen und trotzdem Grenzen setzen – so geht’s“ weiterlesen

Von der Einsamkeit der HN-Mamas

Die letzten Tage haben mir wieder einmal sehr zugesetzt. Ich fühle mich in letzter Zeit sehr einsam. Ich weiß, dass es viele Mamas gibt, den es genauso geht, doch keiner spricht darüber. Schließlich wollten wir alle ein Baby und haben irgendeine Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft, uns über dieses kleine Wunder zu freuen, das wir doch so sehr lieben. Wir müssen nach Außen hin die glückliche Mama abgeben, die alle in uns sehen wollen. Deshalb spreche ich darüber, und vielleicht durchbreche ich so den Kreis, nicht mehr einsam zu sein. Vielleicht gibt es die ein oder andere dort draußen, der es genauso geht und sie gibt sich zu erkennen. Und wenn nicht, dann weiß sie zumindest, dass sie damit nicht alleine ist…

„Von der Einsamkeit der HN-Mamas“ weiterlesen

Das musst Du bei wütenden Kindern beachten – Tipps für ein entspannteres Zusammensein

Wie auch wir Erwachsene sind auch Kinder ganz eigenen Individuen und entwickeln bereits jetzt ihre eigene Persönlichkeit. Kein Wunder, dass es jetzt schon große Unterschiede des Charakters gibt und jedes Kind anders tickt. Es gibt Kinder, die sind die Ruhe selbst: geduldig gehen sie an gewisse Aufgaben heran, strahlen immer sehr viel Lebensfreude aus und sind immer für gemütliche Zeiten zu haben. Und es gibt Kinder, die in der Trotzphase hängen bleiben und diese bis in die Pubertät ziehen. Sie haben ihren völlig eigenen Kopf und setzen diesen durch, komme was wolle. Sie scheinen eine gewisse Energie aufzusaugen und diese zu versprühen. Und sie gehen öfters mal durch die Decke. Und natürlich gibt es viele Kinder, die irgendwo dazwischen hängen.

Doch auch genauso wie wir, haben die wütenden Kinder meist ihre Gründe, weshalb sie so hoch fahren. Es gibt immer irgendwas, was ihre Laune auf den Tiefpunkt zieht. Und ganz oft färbt sich das auch auf uns Eltern aus. Ich habe letztens sehr viele verzweifelte Momente, an den ich einfach nicht mehr weiß, wie ich zu meiner Tochter durchdringen soll. Und ich merke immer mehr, dass das auch meine Laune nach unten zieht und wir am Ende in einem Kreislauf aus Wut aufeinander dastehen und nicht mehr weiter können. Deshalb habe ich mich nun tiefer damit beschäftigt, was mein Kind so wütend macht und habe mir Regeln erstellt, um das Miteinander entspannender zu gestalten.

„Das musst Du bei wütenden Kindern beachten – Tipps für ein entspannteres Zusammensein“ weiterlesen