Rhesuskonflikte Teil 2 – kurzes Update

Vor einer Woche habe ich einen Brief von der Hämatologie erhalten. Leider kamen genau die Nachrichten, die ich befürchtet hatte: keines der Antikörper hatte sich abgebaut. Das bedeutet, dass ich bei einer erneuten SS nicht bei null starten kann, sondern das Kind voll mit den Antikörpern beschossen wird.

Am 14. August habe ich einen Termin in der pränatalen Klinik in Tübingen. Und ich muss zugeben, je näher dieser Tag rückt, umso schlechter geht es mir. Ich habe ständig Kopfschmerzen, mir ist andauern schwindelig und ich mache mich nur noch fertig. Auch mit meinem Mann hatten wir eine Grundsatzdiskussion über das zweite Kind. Was, wenn es krank wird? Was, wenn ich eine Fehlgeburt bekomme? Jede Fehlgeburt vermehrt diese Antikörper noch mehr. Und da diese Sache so unsicher ist, macht es jetzt 28 Monate statt 6 eine Umschulung…

Einen Tag später mussten wir mit unserer Kleinen wegen einer Blasenentzündung ins Krankenhaus weil ihr Kinderarzt dort Dienst hatte. Immer wenn sie Babys sieht, wird sie ganz süß. Und dann saßen wir im Auto und sie fragt mich, wie ihre Schwester eigentlich mal heißen soll. Und ich habe einfach nur noch angefangen zu weinen.

Dann habe ich angefangen mich im Internet zu informieren. Diesmal habe ich keine Stichworte ala Rhesuskonflike gesucht, sondern die einzige Möglichkeit, die mir bleibt: eine Bluttransfusion an den Embryo. Und habe tatsächlich gute Nachrichten gefunden: noch in den 70ern bestand eine Sterberate bei einer Anämie von 100 %. Durch diese Blutransfusionen ist sie auf 10 % gesunken. Nur stellt sich dann die Frage, wie möglich es für mich als bereits Mutter alle 10-14 Tage im Krankenhaus 50 km von uns entfernt zu liegen.

Ich wünsche mir einfach nur, dass dieser Tag vorbei ist und ich endlich Gewissheit habe. Manchmal wünschte ich, niemals in die Hämatologie gegangen zu sein, sondern die Sache einfach abgeschlossen zu haben. Ich wünschte, dass mir jemand einfach diese Angst nehmen würde…

[contact-form][contact-field label=”Name” type=”name” required=”true” /][contact-field label=”E-Mail ” type=”email” required=”true” /][contact-field label=”Website” type=”url” /][contact-field label=”Nachricht” type=”textarea” /][/contact-form]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.