Spar Tipps – so kommen wir durch den Monat

“Blöd, wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat ist”

Als ich jung war und noch bei meinen Eltern lebte, habe ich immer über diesen Spruch gelacht – heute weiß ich, dass es die reine Realität ist. Zudem habe ich über die Jahre gelernt, dass je mehr Geld man hat, umso mehr gibt man im Endeffekt aus (es bleibt oft eher die selbe Menge übrig, da sich immer mehr Ausgaben finden, je mehr Möglichkeiten man hat). Trotz dem wachsenden Einkommen in den letzten Jahren haben wir uns ein paar Gewohnheiten angeeignet, um unser Geld zusammen zu halten und am Ende des Monats nicht leer da zu stehen. Hier möchte ich diese mit euch teilen.

“Spar Tipps – so kommen wir durch den Monat” weiterlesen

WoRüber #4+5 Wo sind meine Wurzeln?

Wie bereits auf meinem Facebook Account angekündigt, habe ich letzte Woche keinen Wochenrückblick verfasst und fasse nun beide zusammen. Dies hatte zwei Gründe: zum einen bin ich am Wochenende tatsächlich nicht dazu gekommen, zum anderen wusste ich meine vielen Gedanken nicht zusammen zu fassen. Doch nun kommt mein lang erwarteter (ja tatsächlich auch von mir selbst) Wochenrückblick der letzten beiden Wochen 🙂 Viel Spaß beim Lesen, meine Lieben!

“WoRüber #4+5 Wo sind meine Wurzeln?” weiterlesen

Baby wo bist Du?

Ich lasse nach fast zwei Wochen nun wieder etwas von mir hören. Nicht, dass ich nichts zu erzählen hätte – aber ich habe nicht unbedingt etwas positives zu erzählen, weil mich momentan ein sehr sensibles Thema beschäftigt. Wer meinem Blog regelmäßig folgt, weiß dass wir sehentlich auf ein Baby warten. Seit meinem Beitrag Scheinschwangerschaft ist nun ein Zyklus vergangen. Und wieder einmal habe ich die Gewissheit, nicht schwanger geworden zu sein. Ich habe viel mit meinem Mann darüber geredet, ob ich diesen Beitrag schreiben soll oder ob er doch zu persönlich ist. Und wir haben uns dafür entschieden, dass auch solche Wahrheiten zu einem guten und authentischen Blog gehören. Deshalb widme ich diesen Post meinem ungeborenem Kind, das nun seit vier Jahren auf sich warten lässt.

“Baby wo bist Du?” weiterlesen

Lifehacks im Kinder-Alltag

Mit Kindern wird der Alltag turbulent und viele Dinge, die wir aus dem ff beherrschen werden zur täglichen Herausforderungen. Das Ergebnis sind gestresste Eltern und zickige Kinder, beide sind bockig aufeinander und werden sich nicht einig. Doch anstatt zu schimpfen und mit Wut unseren Willen durchzubekommen, gibt es Tricks, die den Kindern vermitteln, dass sie eben diese Dinge freiwillig tun und sie Spaß machen. Um euch an diesen Tricks teilhaben zu lassen, möchte ich euch hier meine Lifehacks vorstellen, welche mein Leben mit Kind erleichtern:

“Lifehacks im Kinder-Alltag” weiterlesen

WoRüber #3 – Leise rieselt der Schnee

Etwas verspätet am Montagmorgen verfasse ich nun endlich meinen Wochenrückblich für die 3 Woche dieses Jahres. Am Wochenende hatte ich wenige Ambitionen und da ich nun krank bin, nutze ich die Entspannte Zeit auf dem Sofa um mich und meine Gedanken zu ordnen. Denn auch in der letzten Woche gab es unterschiedliche Themen, die mich sehr betroffen und berührt haben.

“WoRüber #3 – Leise rieselt der Schnee” weiterlesen

WoRüber #1

Zum neuen Jahr möchte ich gerne meine Terminserie starten: den Wochenrückblick, WoRüber, der alle erwähnenswerten Erlebnisse und Erkenntnisse der vergangenen Woche zusammenfasst. Oft habe ich viel zu erzählen, finde jedoch keine passende Sparte, um diese Gedanken auf Papier, oder in dem Fall auf den Laptop, zu bringen. Daher finde ich einen Rückblick sinnvoll, diese euch ungeordnet vorzustellen.

“WoRüber #1” weiterlesen

Scheinschwangerschaft – die Wirkung der Einbildung

Meinen ersten Schwangerschaftstest habe ich in meiner Jugend gemacht. Natürlich war dieser negativ, denn ich habe immer zuverlässig verhütet. Dennoch gab es in meinem Leben hin und wieder Momente, in den ich dachte “ich bin Schwanger. Ganz sicher”. Aber wieso bilden wir uns so oft ein Schwanger zu sein? Wieso lassen wir die Hoffnung oder die Angst so oft über uns herrschen? Ich habe mein Sexleben revue passieren lassen. Meine Schwangerschaftssymptome, die ich nie hatte, könnt ihr hier nachlesen:

“Scheinschwangerschaft – die Wirkung der Einbildung” weiterlesen

Durch Beliebtheit zum Erfolg

Wir alle kennen diese Menschen: sie sind immer gut gelaunt, sehen meist besser aus als das Durchschnittsvolk und haben diese eine gewisse magische Ausstrahlung, die jeden um sie herum veranlasst sie zu mögen. Jeder unterhält sich gerne mit ihnen und buht gar fast um deren Aufmersamkeit. Und genau die Menschen sind es meist, den alles in die Hände zu fallen scheint: sie haben immer die besten Jobs, fahren die besten Autos und haben die größten Freundeskreise. Dennoch entpuppen sich diese Menschen besonders in der Filmszene meist als die “bösen”, um unser normales Ich voller Neid wieder als etwas besonderes aufzuheben. Aber weshab ist das so? Wieso haben beliebte Menschen die besseren Chancen im Leben und wie stellen sie das an? Was heißt es, ein beliebter Mensch zu sein  und wie kann man das definieren?

“Durch Beliebtheit zum Erfolg” weiterlesen

Wesolych Swiat – Weihnachten in Polen

Wusstet ihr, dass Polen mit den größten Ausländeranteil in Deutschland ausmachen? Anders als andere Nationen halten sie sich jedoch oft verdeckt. Deshalb ist vielen auch nicht klar, welch wundervolle Bräuche wir an Heiligabend hegen. In diesem Beitrag möchte ich euch gerne ein typisches Weihnachtsfest in einem polnischen Haushalt schildern, der für alle polnischen Bürger von großer Wichtigkeit ist. Man glaubt, dass der Heilige Abend, welcher “Wigilia” genannt wird, entscheidend ist, für den Ablauf des ganzen folgenden Jahres.

“Wesolych Swiat – Weihnachten in Polen” weiterlesen