WoRüber #1

Zum neuen Jahr möchte ich gerne meine Terminserie starten: den Wochenrückblick, WoRüber, der alle erwähnenswerten Erlebnisse und Erkenntnisse der vergangenen Woche zusammenfasst. Oft habe ich viel zu erzählen, finde jedoch keine passende Sparte, um diese Gedanken auf Papier, oder in dem Fall auf den Laptop, zu bringen. Daher finde ich einen Rückblick sinnvoll, diese euch ungeordnet vorzustellen.

“WoRüber #1” weiterlesen

Scheinschwangerschaft – die Wirkung der Einbildung

Meinen ersten Schwangerschaftstest habe ich in meiner Jugend gemacht. Natürlich war dieser negativ, denn ich habe immer zuverlässig verhütet. Dennoch gab es in meinem Leben hin und wieder Momente, in den ich dachte “ich bin Schwanger. Ganz sicher”. Aber wieso bilden wir uns so oft ein Schwanger zu sein? Wieso lassen wir die Hoffnung oder die Angst so oft über uns herrschen? Ich habe mein Sexleben revue passieren lassen. Meine Schwangerschaftssymptome, die ich nie hatte, könnt ihr hier nachlesen:

“Scheinschwangerschaft – die Wirkung der Einbildung” weiterlesen

Durch Beliebtheit zum Erfolg

Wir alle kennen diese Menschen: sie sind immer gut gelaunt, sehen meist besser aus als das Durchschnittsvolk und haben diese eine gewisse magische Ausstrahlung, die jeden um sie herum veranlasst sie zu mögen. Jeder unterhält sich gerne mit ihnen und buht gar fast um deren Aufmersamkeit. Und genau die Menschen sind es meist, den alles in die Hände zu fallen scheint: sie haben immer die besten Jobs, fahren die besten Autos und haben die größten Freundeskreise. Dennoch entpuppen sich diese Menschen besonders in der Filmszene meist als die “bösen”, um unser normales Ich voller Neid wieder als etwas besonderes aufzuheben. Aber weshab ist das so? Wieso haben beliebte Menschen die besseren Chancen im Leben und wie stellen sie das an? Was heißt es, ein beliebter Mensch zu sein  und wie kann man das definieren?

“Durch Beliebtheit zum Erfolg” weiterlesen

Wesolych Swiat – Weihnachten in Polen

Wusstet ihr, dass Polen mit den größten Ausländeranteil in Deutschland ausmachen? Anders als andere Nationen halten sie sich jedoch oft verdeckt. Deshalb ist vielen auch nicht klar, welch wundervolle Bräuche wir an Heiligabend hegen. In diesem Beitrag möchte ich euch gerne ein typisches Weihnachtsfest in einem polnischen Haushalt schildern, der für alle polnischen Bürger von großer Wichtigkeit ist. Man glaubt, dass der Heilige Abend, welcher “Wigilia” genannt wird, entscheidend ist, für den Ablauf des ganzen folgenden Jahres.

“Wesolych Swiat – Weihnachten in Polen” weiterlesen

5 Dinge nur für mich / BLOGGERADVENTSKALENDER

Als Blogger schreibe ich nicht nur selbst, sondern bin immer selbst auf der Suche nach vielen tollen anderen BloggerInnen. Schon seit einiger Zeit lese ich den Mamablog der lieben Janina von FILEA und verfolge gespannt ihre Beiträge. Dort habe ich auch diese wundervolle Aktion gefunden: den Blogger Adventskalender! Anders als bei den üblichen Adventskalendern, die sich zu 90 % tatsächlich mit Weihnachten auseinandersetzen, beschäftigt sich dieser Kalender mit der Frau selbst. Sie soll 5 Dinge nennen, die sie 2018 für sich selbst tun möchte, da sie vor allem als Mama hauptsächlich für andere da ist und dabei das Ich oft untergeht.

“5 Dinge nur für mich / BLOGGERADVENTSKALENDER” weiterlesen

Der Grund, weshalb ich vor Weihnachten umziehen wollte

Hallo meine Lieben,

die Deadline läuft! In 4 Tagen verlassen wir das Hauptstraßen-Dorf und begeben uns in unser neues Leben in einem ruhigen Fleck des Städtchens. Natürlich bin ich voller Vorfreude und kann es nicht etwarten, diese Bruchbude hier zu verlassen. Tatsächlich nervt mich allein dieser Anblick und ich kann diese Unordnung einfach nicht mehr sehen. Ein Haufen Dinge sind bereits in Kartons verpackt und ich habe keinen Überblick mehr darüber, wo etwas ist.

“Der Grund, weshalb ich vor Weihnachten umziehen wollte” weiterlesen

Weshalb ich gerne arbeiten gehe

Lest ihr manchmal auch gerne euren eigenen Blog? Es kommt bei mir hin und wieder vor, dass ich mich hinsetze und meinen eigenen Blog durchlese. Manchmal finde ich Sachen, die gut sind und auf die ich stolz bin, sie veröffentlicht zu haben. Und manchmal zweifel ich im Nachinein, wieso ich manche Dinge so verfasst habe.

In der letzten Zeit habe ich selbst den Eindruck, dass mein Blog etwas in die negative Richtung schlägt. Ich habe mir meine Beiträge angesehen und habe mehr und mehr das Gefühl, ich würde vermitteln, dass Arbeiten als Mama etwas schlechtes sei. Natürlich kann ich nicht leugnen, dass ich in den letzten Wochen getresster bin als sonst und vielleicht auch hier und da Dinge sage, die sich schlecht auf meine Gedanken und auch mein Image niederschlagen. Aus dem Grund beschloss ich, mit diesem Missverständnis aufzuräumen und die Wogen etwas zu glätten. Ich gehe gerne arbeiten und habe ganz unterschiedliche Gründe dafür. Ich möchte diesen Beitrag nutzen, um euch diese nahe zu legen und zu erklären, wie wertvoll es ist, was wir arbeitenden Mütter für uns selbst und die Gesellschaft leisten.

“Weshalb ich gerne arbeiten gehe” weiterlesen

5 Dinge die wir heimlich tun, wenn unsere Kinder nicht dabei sind

Ihr hört zurzeit sehr wenig von mir, ich weiß. Das hat auch einen Grund: ich bin süchtig. Nicht nach etwas schlimmen oder verbotenen oder gar giftigen und nein, ich nehme keine Drogen. Ich bin süchtig nach einer Serie. Meine letzten Wochen waren davon bestimmt, mich abends vor den Fernseher zu flacken und ich war dabei total weg. Nach 5 wundervollen Staffeln Grimm bin ich aus diesem Traum erwacht und hatte einen Gedanken, den ich sehr gerne mit euch teilen würde.

Erwachsene bestimmen immer über das Wohlergehen ihrer Kinder und wissen genau, was richtig und was falsch ist – zumindest für unseren Nachwuchs. Doch an welche dieser Dinge halten wir uns tatsächlich? Hier also meine – nicht immer ganz so ernst gemeinte Auflistung der Dinge, die wir nicht vor unseren Kindern tun (sollten).

“5 Dinge die wir heimlich tun, wenn unsere Kinder nicht dabei sind” weiterlesen