Gute Vorsätze für meinen Urlaub

Gute Vorsätze für meinen Urlaub

Besonders im Sommer zur Urlaubszeit, wenn alle Kollegen nacheinander in den Urlaub gehen, beginnt eine stressige Zeit auf Arbeit. Vor allem jetzt sitze ich noch länger im Büro als sonst und versuche, neben den klingelnden Telefonen mein eigenes Zeug fertig zu bekommen, damit es nicht in meiner Abwesenheit liegen bleibt. Doch nun bin auch ich endlich dran – ab Freitag habe ich 3 Wochen Urlaub! Zudem ist es nach der Ausbildung mein erster Urlaub, in dem ich nicht lernen, keine Präsentation erstellen oder mir Gedanken um irgend etwas, das mit der Arbeit zu hat, machen muss. Ein sehr guter Anlass, um sich Vorsätze zu legen, die einem den Urlaub versüßen.

Da wir aufgrund einer Familienfeier (und mangelndes Budgets) nicht wirklich weg fahren, machen wir uns eine schöne Zeit zuhause.

  1. Ich möchte ein ganzes Buch lesen Eigentlich lese ich sehr gerne. Ganz egal, ob es andere Blogs sind, Zeitschriften oder ganze Bücher. Doch durch meine Ausbildung und dem vielen Lernen am Abend habe ich mein Interesse am Lesen etwas verloren. Um dieses wieder aufleben zu lassen, möchte ich ein ganzes Buch durchlesen.
  2. Ich möchte intensiv mit meiner Familie Zeit verbringen Damit meine ich nicht das kurze Spiel am Abend oder den Ausflug auf den Spielplatz kurz vor dem Einkaufen. Ich meine dieses unbeschwerte Spielen, ohne Hintergedanken, dass die Wäsche noch schnell aufgehängt werden sollte. Einfach mal eine Stunde ohne Stress im Kinderzimmer zu sitzen oder etwas zu basteln.
  3. Ich möchte an Orte gehen, an den ich noch nie war Es muss nicht immer ein fernes Land sein. Manchmal reicht schon eine völlig neue Spazierstrecke. Durch den Besuch unserer Verwandten auf der anderen Seite Deutschlands haben wir immer viele neue Ecken zu entdecken. Zudem haben wir für eine Nacht ein Hotelzimmer im Schloss Hornberg gemietet und möchten das Badische unsicher machen (das nur ca. 1 Stunde entfernt ist aber dennoch nicht völlig erforscht).
  4. Ich möchte meinen Zigarettenkonsum reduzieren In der Ausbildung hatte ich den Vorteil, dass ich nur in den Pausen rauchen durfte. Seit ich ausgelernt bin und auch während der Arbeitszeit gehen darf, ist dieser Konsum leicht aus dem Rahmen geraten (nicht dass ich andauernd ginge, aber es sind etwa 2-3 mehr am Tag). Und ich merke es tatsächlich an meiner Gesundheit. Auch meine Kleine würde sich daran sehr freuen, wenn ich weniger auf dem Balkon stehe. In meinem stark durchgetakteten Tag ist diese Zigarette zwischendurch meine kleine Pause, in der ich mich kurz nicht beeilen muss und kurz abschalten kann. In diesen drei Wochen hoffe ich, diese Momente weniger oft zu brauchen.
  5. Ich möchte wieder mehr Sport machen Noch vor einem Jahr war ich eine sehr vorbildliche Fitness-Gängerin. Durch das Lernen auf die Prüfungen wurde es wieder weniger, bis ich meinen Vertrag pausiert habe, weil ich einfach nicht mehr dazu kam. Seit Anfang Juli ist mein Vertrag wieder frei. Und ich war seitdem kein einziges Mal dort. Ich kann mich einfach nicht dazu überwinden. Wer weiß, vielleicht finde ich eine so besondere Motivation, dass ich sogar Joggen gehe. Ganz bestimmt 😉
  6. Ich möchte ausreichend schlafen Ja, das funktioniert tatsächlich mit meiner Tochter. Seit wenigen Monaten schläft sie am Wochenende manchmal bis 9 Uhr. Wenn ich unter der Woche jedoch bis 11 Uhr wach bin und um halb 6 aufwache, habe ich leider nur etwas über 6 Stunden Schlaf am Tag.
  7. Ich möchte meine Beziehung wieder aufleben lassen In meinem Weihnachtsurlaub haben wir es tatsächlich geschafft: wir haben bis in die Nacht Mario Cart gespielt, viel getrunken und naja…das eine. Und sobald der Arbeitsalltag wieder kam, kam da die Müdigkeit. Mehr zu diesem Thema findet ihr auch in meinem Artikel http://www.busymama.de/2017/08/03/mama-und-papa-oder-mann-und-frau/. In meinen 3 Wochen Freiheit möchte ich diese Beziehung wieder voll aufblühen lassen
  8. Ich möchte mein neues Tattoo Motiv finden Wir kennen das alle (zumindest die tätowierten von uns). Kurz gefällt uns ein Motiv und in der nächsten Stimmung wieder ein völlig anderes. Im Urlaub möchte ich mein inneres Gleichgewicht und mein nächstes Motiv finden.
  9. Ich möchte meine Wohnung umzugsreif entrümpeln Da wir aufgrund der Umschulung meines Mannes eine andere, etwas kleinere Wohnung suchen, bietet sich der Umstand an, das ein oder andere auszusortieren. Wir haben schon das ganze Kinderzimmer und Badezimmer entrümpelt. Fehlen noch ein paar Räume
  10. Ich möchte einfach mal nichts tun Das wird das Schwierigste für einen Wirbelwind wie mich. Ich muss eigentlich ständig etwas tun. Aber ich nehme mir wirklich vor, einfach mal nichts zu tun.Und was nehmt ihr euch so vor, um euch zu erholen? Postet es als Kommentar![contact-form-7 404 "Not Found"]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.