Gut durch die Hitze in der Schwangerschaft

Die aktuelle Hitzewelle soll bis Mitte August stätig anhaten und wird mittlerweile mit dem Zustand von vor 15 Jahren verglichen, als 2003 uns im August eine starke Hitze überrollte. Ich bin ein Mensch der den Sommer liebt und sehr gerne Zeit in der Sonne verbringt und dem Hitze eigentlich nichts ausmacht. Dieses Mal hat es mein Körper in der Schwangerschaft beschlossen zu ändern – und das ausgerechnet nachdem ich ins Beschäftigungsverbot durfte und eigentlich jederzeit raus könnte. Leider machen mir mein Kreislauf und meine Kopfschmerzen oft einen Strich durch die Rechnung. Wie ich dennoch gut durch die heißen Temperaturen komme, stelle ich euch in meinem neuen Beitrag vor:

Ausreichend trinken

Die Faustregel für Schwangere besagt 8 Gläser Wasser am Tag. Wer nur Wasser trinkt, dem kann es schnell zur Last werden. Ich peppe mein Wasser gerne mit einer Scheibe Zitrone auf oder koche meinen eigenen Eistee (einfach Schwarztee abkühlen lassen, Pfirsische / Zitronen dazu geben, bei Belieben zuckern und kalt stellen).

selbstgemachter Eistee
Kühlen Kopf bewahren

Natürlich können wir die Sonne nutzen, um braun zu werden und etwas Vitamin D zu tanken. Wer in der Schwangerschaft schon einen Sonnenstich bekommen hat oder diese Erfahrung gar nicht erst machen will, sollte lieber im Schatten bleiben. Hierzu haben wir einen Pavillon im Garten aufgebaut, ansonsten tut es auch ein Sonnenschirm

Gegen dicke Füße

Ein weiteres Schwangerenproblem bei diesem Wetter sind die immer dicken Füße. Besonders wer jetzt den gazen Tag im Büro sitzt weiß wie es ist, wenn sich das Blut und das Wasser in den Füßen sammelt, die Schuhe nicht mehr passen und man kaum laufen kann. Dies passiert aber auch den Schwangeren zuhause, die sich nicht genug bewegen. Deshalb:

  • Schaut dass ihr ab und zu aufsteht und euch bewegt. Bringt den Kreislauf etwas in Schwung, besonders wenn ihr auf Arbeit viel Sitzen müsst. Wenn es möglich ist, arbeitet im Stehen (schnappt euch zur Not euren Laptop und geht damit in die Küche)
  • Legt eure Füße regelmäßig hoch und sorgt für einen guten Blutfluss. Ich neige auch immer dazu, meine Beine zu überschlagen. Verucht das wenn möglich zu vermeiden, um Blutstau zu verhindern
  • haltet eure Füße in kaltes Wasser. Ganz gleich ob ihr dies bei einem Fußbad macht, den Pool eurer Kinder ausleiht oder ins Freibad schwimmen geht
Kopfschmerzen und Migräne

Dies ist eine Nebenwirkung, die mich so gut wie die ganze Schwangerschaft begleitet und gegen die ich kein definitives Heilmittel gefunden habe. Leider gehörte ich auch schon vorher zu den Kopfschmerz-Kandidaten, schmiss mir bei Bedarf dann einfach eine oder zwei 600er Ibos ein und weiter ging es. Das geht in der Schwangerschaft natürlich nicht mehr. Ein paar geänderte Gewohnheiten hingegen können manchmal helfen:

  • Nacken entsteifen: meine Kopfschmerzen fangen meist im Nackenbereich an und ziehen sich dann nach Vorne. Deshalb ist es wichtig, Verspannungen im Nacken zum Beispiel durch Massieren zu lösen. Hierzu eignet sich zum Beispiel ein Massage Bal
  • Auch in der Schwangerschaft ist es wichtig, Sport zu machen. Die bessere Sauerstoffversorgung löst Hize-Kopfschmerzen
  • Auch hier ist das wichtigste Argument: trinken, trinken, trinken
  • Sonnenbrillen können die Kopfschmerzen auch gut lindern. Meistens scheint die Sonne zu grell und spiegelt sich an Tischen und anderen Gegendständen. Das kann besonders für lichtempfindliche Menschen und Brillenträger anstregend sein
  • Das Vermeiden einer Reizüberflutung kann auch helfen: immer sitzen wir am Smartphone, Laptop etc. Natürlich können wir im Büro nicht einfach den Bildschirm ausschalten, wir können jedoch versuchen unsere Augen etwas zu entspannen, den Blick vom Bildschirm ablenken oder handschriftlche Notizen führen. Zuhause einfach mal die Augen schließen oder ein Buch lesen.
Kreislauf stabilisieren

Ein weiteres Hitzeproblem bei Schwangeren ist der absackende Kreislauf. Diesen gilt es zu stabilisieren, damit Du nicht kolabierst

  • Genügend essen: meine Frauenärztin hat mir geraten, spätestens alle 3 Stunden etwas zu mir zu nehmen, um meinen Blutzucker aufrecht zu erhalten. Hier eignen sich zwischen den Mahlzeiten zahlreiche Obstsorten. Wer mit Appetitlosigkeit käpft, sollte auf leichte, nicht fettige Gerichte umsteigen, eventuell auf kalte Speisen. Probiert doch meine leckere Sommersuppe!
  • Auch hier gilt das Prinzip Bewegung! Wer mit dem Kreislauf kämpft neigt dazu, sich viel hin zu legen. Das ist im ersten Moment zwar richtig, wer jedoch liegen bleibt, bekommt den Kreislauf nicht meh hoch. Versucht die Bewegung den Wetterverhältnissen anzupassen, geht spazieren oder schwimmen
  • Und wieder: vergesst nicht zu trinken!

Womit kämpft ihr bei der Hitze? Und welche Tricks habt ihr, um euch bei dem Wetter besser zu fühlen?

24 Replies to “Gut durch die Hitze in der Schwangerschaft”

  1. Ich finde die Tipps auch für nicht-Schwangere sehr wertvoll. Gerade das Trinken und die Bewegung sind wichtig, damit der Kreislauf im Schwung bleibt und der Mensch nicht einfach “wegklappt”, weil der Kreislauf schlapp macht. Aber für Schwangere sind sie natürlich umso wichtiger!

    Liebe Grüße,
    Mandy

    1. Ja die Füße waren bei mir tatsächlich auch vorher schon ein Problem. Aber wir wollen uns ja nicht beschweren, sondern das Wetter genießen;)

  2. Das Sommerwetter liebe ich. Allerdings nur, wenn ich ausreichend trinke. Sonst ist mein Kreislauf mit wehenden Fahnen verschwunden. Meisten trinke ich selbstgemachte Zitronenlimo. Die erfrischt und kühlt mich wieder ab. Leider geht das nicht im Urlaub, da wir morgen wegfliegen. Aber da gibt es ja zum Glück auch Wasser.

    Liebe Grüße,
    Mo

  3. Mir geht es bei dieser Hitze auch nicht sonderlich gut.
    Ich versuche die Wohnung von Morgens an kühl zu halten, indem ich die Rollläden schließe und gefrorene Wasserflaschen im Raum verteile. Das hilft ganz gut beim Runterkühlen. Und nachts dann feuchte Laken vor die offenen Fenster. Damit lebt es sich ganz gut.
    Ansonsten steht viel trinken ganz oben auf meiner Liste.

    Liebe Grüße Anni von https://hydrogenperoxid.net

  4. Mit meinem großen Sohn war ich auch im Sommer schwanger, da hätte ich Deine Tipps gut gebrauchen können. Da beneide ich keine werdende Mama drum, bei mir wars zum Glück nicht so heiß. Im Sommer 2003 habe ich meinen Mann kennengelernt.
    Deine Tipps passen aber auch generell, das gefällt mir gut.

    Lieben Gruß, Bea.

  5. Vielen Dank für deine Tipps.
    Obwohl ich nicht schwanger bin, kann ich auch einige davon nutzen.
    Der einzig angenehme Ort ist bei mir morgens die Arbeit, dank Klima und die Nachmittage verbringen die kleine Maus und ich fast nur noch im Pool. Was anderes geht einfach nicht.

    Liebe Grüße Sabrina
    https://www.bidiliswelt.de/

    1. Ja im büro ist es bei uns auch sehr kalt. Fand ich aber fast schlimmer durch diesen starken Unterschied beim verlassen des Büros. Ich war immer krank

  6. Ich bin jetzt in der 36ten Woche und bin bei der Hitze derzeit mehr drinnen zu finden^^ Gestern habe ich mit Erschrecken meine dicken Füße entdeckt, wo ich doch so gehofft habe, von Wassereinlagerungen verschont zu bleiben. Trotzdem komme ich derzeit noch ganz gut mit der Wärme klar. Besonders die Tips für die Füße werde ich mal testen 🙂

    Liebe Grüße
    Fio

  7. Als ich letztes Jahr schwanger war, ging es auch im mai schon mit der Hitze los. Allerdings nicht so wie dieses Jahr. Ich habe im August entbunden und an dem Tag war es auch sehr schwül draußen.

    Einige deiner Tipps hätten mir sicher sehr gut geholfen. Notiere ich mir fürs nächste mal 😉

    Viele Grüße Anja

    1. Liebe Anja,
      Ja ich muss das ganze Jahr durch die Hitze durch und nehme sie ab den warmen Tagen im April mit. Entbinden muss ich im Spätherbst

  8. Ich ertrage die Hitze zur Zeit ja schon nicht und habe schwer mit dem Kreislauf zu kämpfen. Ich stelle mir das als Schwangere erst recht so richtig, richtig anstrengend vor. Da hab ich echt vor jeder großen Respekt!

  9. Ohje, mich macht diese Hitze aktuell auch fertig, und ich bin nicht schwanger 😀 Ich bin aber generell niemand, der gerne in die pralle Sonne geht. Habe helle Haut und vertrage die Hitze nicht so gut. Aber ich kann mich noch an meine Schwangerschaft erinnern, war über den Sommer im zweiten Trimester und hatte im Büro mit geschwollenen Füßen zu kämpfen. Dieser Sommer ist aber wirklich wieder extrem heiß. Alles Gute für dich!

    Liebe Grüße,
    Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.