Wie ich mein After-Baby-Body dazu genutzt habe, meinen Stil wieder zu finden

Nach meiner ersten Tochter habe ich immer viele Komplimente bekommen, wie ich es schaffe, trotz Kind so gut aus zu sehen und so schnell abgenommen zu haben. Veranlagung, habe ich mir immer gedacht. Nach der zweiten sah das aber ganz aders aus. Natürlich ist sie noch klein und der Körper braucht seine 9 Monate, um sich zu erholen. Aber machen wir uns nichts vor: wenn ich es in 4 Monaten nicht geschafft habe, auch nur einen Gramm ab zu nehmen, dann werden in den nächsten Monaten auch keine Wunder mehr geschehen. Man könnte meinen, ich würde mich gehen lassen, jedoch ist genau das Gegenteil der Fall. Ich habe meinen neuen Körper so akzeptiert, wie er ist und mache nun das beste daraus.

In den letzten Monaten hat sich bei mir Kleidungstechnisch jedoch vieles verschlechtert. Ich hatte meine Kleidung aus vor der Schwangerschaft, während der Schwangerschaft und den traurigen Rest, der mir jetzt irgendwie aber auch nicht mehr so recht passen mag. Also musste ein neuer Plan her! Wie ich es geschafft habe, den Umstand zu meinem Vorteil zu nutzen und wie mir ein Buch dabei geholfen hat, erzähle ich Dir hier:

„Wie ich mein After-Baby-Body dazu genutzt habe, meinen Stil wieder zu finden“ weiterlesen

Ein Gutes Neues Jahr? – meine Jahresziele

Dass die Zeit vergeht wie im Flug, muss ich beinahe nicht mehr erwähnen. Dass tatsächlich schon das Jahr 2019 begonnen hat, erschreckt mich doch ein bisschen. Viele nehmen den Jahreswechsel zum Anlass, um sich selbst und ihre Lebensweise zu ändern, sich zu verwirklichen und auf schlechte Gewohnheiten zu verzichten. Ich halte nicht viel von diesem “New Year, new me” – Shit. Allerdings sehe auch ich den Jahreswechsel als eine neue Epoche, mit Chancen, die ergriffen werden sollten. Deshalb habe ich genaue Erwartungen und Ziele an das Gute Neue Jahr.

„Ein Gutes Neues Jahr? – meine Jahresziele“ weiterlesen

Danke 2018: Du warst wunderbar!

Heute ist es soweit! 2018 verabschiedet sich und hinterlässt sehr viele Erinnerungen an ein sehr spannendes und aufregendes Jahr und es beginnt eine neue Zeitspanne. Zum Jahreswechsel möchte ich 2018 danken und noch einmal an die vielen tollen Ereignisse zurück denken, denn kaum ein Jahr hat uns so viel gebracht wie dieses. Ich möchte dankbar sein für diese tolle Zeit und alles, was wir in diesem Jahr erleben durften. Was genau, möchte ich euch in diesem Beitrag erzählen.

„Danke 2018: Du warst wunderbar!“ weiterlesen

Bunt durch den Herbst mit fröhlicher Mode von Babauba

Unbezahlte Werbung — Produkttest — GEWINNSPIEL — 50 € Warengutschein

Der lang ersehnte Herbst ist da! Wer meinen Blog liest, der weiß genau, dass unsere ganze Familie diese fröhliche und bunte Jahreszeit liebt. Durch die unterschiedlichen Temperaturen haben wir in dieser Zeit auch einen größeren Spielraum, uns modisch auszutoben. Da kommen neue Kleidungsstücke im Schrank meiner immer schneller wachsenden Tochter sehr gelegen, besonders da sie hier ganz typisch Mädchen diese selbst aussucht und einen ganz ausgeprägten Geschmack hat. Umso mehr hat sie sich darüber gefreut, dass wir für den österreichischen Online Shop Babauba.at Kleidung testen durften.

„Bunt durch den Herbst mit fröhlicher Mode von Babauba“ weiterlesen

Das Vorschulalter – ein ganz besonderes Jahr

Gestern war ein ganz besonderer Tag im Leben meiner Tochter. Nicht nur, dass die Kinder nach 3,5 Wochen Sommerferien zurück kehren und irgendein weiteres Kindegartenjahr beginnen würde. Nein, ab heute beginnt ein ganz besonderes Jahr in Mias Leben. Ihr letztes Kindergartenjahr. Mit Tränen in den Augen habe ich das so groß gewordene Mädchen heute früh in die Kita gebracht. Ich kann es selbst kaum glauben, wie schnell die Zeit vergeht und wie sehr sie sich schon verändert hat. Und ab heute ist sie die Große. Doch nicht nur gefühlsmäßig ist das Vorschuljahr anders als die Vorjahre. Die Anforderungen an die Kinder ändern sich und der Tagesablauf beinhaltet neue Themen. In diese müssen wir selbst nun auch reinwachsen. Was genau sich im Vorschulalter ändert habe ich hier zusammengefasst und festgehalten.

„Das Vorschulalter – ein ganz besonderes Jahr“ weiterlesen

Honigmäulchen – ein ganz besonderes Kinderbuch mit Gewinnspiel

-unbezahlte Werbung und Rezession eines Kinderbuchs, das wir geschenkt bekommen haben: mit Gewinnspiel –

Letztens haben Mia und ich ein Geschenk erhalten: ein Kinderbuch über die Bärmaus Honigmäulchen. Da es uns so gut gefallen hat, darf ich drei Bücher an euch verlosen! Worum es geht und was ihr dafür tun müsst, könnt ihr aus diesem Beitrag rauslesen 🙂

Klapptext

Es war schon immer so: Mäuse bleiben klein – bis auf eine. Als die Eltern der kleinen Babymaus erfahren, dass ihr Baby nicht nur riesengroß werden wird, sondern auch noch Mamamaus heißen soll, stellt dies das friedliche Örtchen Wimpeldimpel auf den Kopf. Zwar sind hier alle Tiere etwas Besonderes,aber so etwas gab es noch nie. Als die erwachsene Mamamaus sich ausgerechnet in einen Bären verlieben muss, führt dies bei den Bewohnern zu Verwirrungen und einige Schwierigkeiten scheinen unvermeidlich. Doch bald erlebt ganz Wimpeldimpel eine sehr viel größere Überraschung: Honigmäulchen! Und dies ist weder die letzte noch die größte Überraschung

„Honigmäulchen – ein ganz besonderes Kinderbuch mit Gewinnspiel“ weiterlesen

Beschäftigungsmöglichkeiten in den Sommerferien mit Kindern

– Werbung wegen Orts- und Namennennung –

In zwei Tagen hat unser Kindergarten 3,5 Wochen lange Sommerferien. Klar, es sind noch keine 6 Wochen wie nächstes Jahr ab Schulanfang. Dennoch waren wir dieses Jahr schon im Sommerurlaub und mein Mann hat in diesen 3,5 Wochen nur eine frei. Daher verbringen wir die Zeit diesmal “zuhause”.  Damit die Zeit doch nicht lang und zäh wird, habe ich ein paar Beschäftigungsmöglicheiten zusammen getragen. Diese sind zwar auf die Schwarzwald-Umgebung bezogen, können aber natürlich auch überall anders durchgeführt werden 🙂 Lasst euch einfach inspirieren.

„Beschäftigungsmöglichkeiten in den Sommerferien mit Kindern“ weiterlesen

Tipps gegen Langeweile im Beschäftigungsverbot

Endlich war es letzte Woche soweit! In der 17. Schwangerschaftswoche wurde mir nach langem drängen und mehrmaligen Krankschreibungen endlich ein Beschäftigungsverbot erteilt. Die Situation hat sich somit völlig geändert: während ich noch vor zwei Wochen völlig erschöpft nach einem 10 Stunden Tag nach Hause zurückkehrte und noch Haushalt und ein großes Kind hatte, habe ich nun ganz viel Zeit für … ja wofür eigentlich? Wer von einer beinahe Überforderung in eine starke Unterforderung ohne Übergangsphase wechselt kann sich zuhause ziemlich verloren fühlen. Und natürlich ist es schön, die ersten Tage einfach mal die Füße hoch zu legen und sich zu entspannen. Monatelang bekommt das sicherlich niemand hin, vor allem niemand, der es gewohnt ist, immer in Action zu sein. Von Vollzeitangestellte zu Vollzeitmama quasi. Da ich selbst meine Anfangsschwierigkeiten hatte mich zuhause einzugewöhnen, möchte ich euch meine Tipps gegen Langeweile im Beschäftigungsverbot mitteilen und wie ich mir einen geregelten Alltag geschaffen habe. Viel Spaß beim Lesen 🙂

„Tipps gegen Langeweile im Beschäftigungsverbot“ weiterlesen

Brauche ich wirklich Umstandskleidung? – gut angezogen durch die Schwangerschaft

Achtung: Werbung durch Markennennung! Alles unbezahlt und von Herzen empfohlen! 🙂

Durch den Rausch der Hormone und meines tatsächlich immer sichtbarer werdenden Bauchumfangs bin ich in letzter Zeit in einen wahren Shopping Rausch geraten. Dabei ist es mir oft egal, ob ich Sachen für meine Tochter oder meinen Mann hole, für mich, aufgrund meiner schnell steigenden Kleidergröße, oder bereits neutrale Kleidung für unser Baby, dessen Geschlecht wir noch nicht einmal wissen. Was auch immer hier der Grund ist, ich kann damit zur Zeit nicht aufhören. Und gefühlt passt mir nach wenigen Wochen schon die neue Kleidung bereits nicht mehr.

Da stelle ich mir also vermehrt die Frage, wie ich gut angezogen durch die Schwangerschaft komme UND Geld spare, denn als eugschmäckter Schwob bin ich, was das Thema Geld für so einen kurzen Zeitraum ausgeben geht, wirklich ziemlich knausrig. Andererseits möchte ich nicht in Leggings und T-Shirt auf Arbeit auftauchen (auch nicht in der Stadt oder an einem anderen Ort). Deshalb möchte ich euch in diesem Beitrag meine Shoppingtricks verraten und die Frage beantworten, ob ich Umstandskleidung als solche tatsächich als Sinnvoll erachte. Viel Spaß!

„Brauche ich wirklich Umstandskleidung? – gut angezogen durch die Schwangerschaft“ weiterlesen