Multilinguale Erziehung? Vor- und Nachteile und wie wir uns entschieden haben

Nur wer uns schon näher kennt weiß, dass wir beide eigentlich aus dem Ausland stammen. Mein Mann kam als kleines Kindergartenkind aus Kasachstan nach Deutschland, ich sogar erst mit 8 Jahren und einer schon begonnenen Schulbildung aus Polen. Da würde es eigentlich nahe liegen, unsere Kinder multilingual zu erziehen und ihnen somit einen leichten Einstieg in die große weite Welt der Fremdsprachen zu eröffnen – zudem die Mama sich auch schulisch verstärkt auf Sprachen spezialisiert hatte. Doch wer uns näher kennt, hat sicherlich noch nie unsere Tochter eine dieser beiden Sprachen sprechen hören. Wieso das so ist und ob sie nun schon eine Fremdsprache kennt, verrate ich euch in diesem Beitrag:

“Multilinguale Erziehung? Vor- und Nachteile und wie wir uns entschieden haben” weiterlesen

Deshalb leiden Beziehungen arbeitender Mütter – was ihr als Paar dagegen tun könnt

Bis vor zwei Monaten gehörte ich noch zu den Working Moms – nicht nur nebenher, sondern komplett auf Vollzeit. Dass es eben nicht immer möglich ist, alles unter einen Hut zu bekommen ist klar. Schließlich müssen wir Frauen als Arbeitskraft, Mama, Hausfrau und Ehefrau funktionieren und irgend ein Bereich wird sicherlich immer leiden. Dennoch habe ich letztens einen auffälligen Trend entdeckt: ganz gleich ob im Bekanntenkreis oder in Internet-Foren, immer mehr arbeitende Mütter klagen darüber, dass die Beziehung zu ihrem Partner und auch ihr Sexleben extrem leidet, seit sie arbeiten. Was mich im ersten Moment erstaunt hat, da arbeitende Frauen weit unabhängiger und somit selbstbewusster sein sollten. Ich habe an meine Berufszeit zurück gedacht, daran wie wir das Ganze gelöst haben und auch an unsere Problemfelder und habe tatsächlich Paralellen zu den genannten Auseinandersetzungen gefunden. Deshalb möchte ich mit euch unsere damaligen Pobleme und auch Lösungen vorstellen und wie wir diese Zeit gut gemeistert haben.

“Deshalb leiden Beziehungen arbeitender Mütter – was ihr als Paar dagegen tun könnt” weiterlesen

Don’t say this! – 10 Dinge, die man einer Schwangeren nicht sagt

Willkommen auf meiner Seite! Wenn Du diesen Link geklickt hast, dann kennst Du sicherlich eine Person in Deiner nächsten Umgebung, die zur Zeit schwanger ist und verbringst wahrscheinlich viel Zeit mit ihr. Dann bist Du hier genau richtig! Ich möchte Dir in diesem Artikel nämlich etwas sehr wichtiges mitteilen:

Zwei Drittel meiner Schwangerschaft habe ich nun rum und befinde mich somit in der letzten Phase – juhu! In den letzten sechs Monaten habe ich viele Höhen und Tiefen erlebt, was meinen kleinen Bauchbewohner, der gar nicht mehr so klein ist, aber auch was meine Umgebung anbelang. Denn als Schwangere musste ich lernen, einzustecken. Mir kommt es eine ganze Weile so vor, als wäre ich plötzlich Zielscheibe für jegliche unangebrachten Kommentare geworden – ganz gleich ob diese von der Familie, von Freunden oder von völlig Fremden kommen. Mit diesem Artikel möchte ich Dich sensibilisieren und Dir nahe legen, was Du einer Schwangeren nicht sagen solltest – und wieso!

“Don’t say this! – 10 Dinge, die man einer Schwangeren nicht sagt” weiterlesen

Auswirkungen von Stress auf Dein Ungeborenes – wie Du Stress in der Schwangerschaft mit dem Einsatz ätherischer Öle reduzierst

*In Zusammenarbeit mit “Bewegte Mama” *unbezahlte Empfehlung *Erfahrungsbericht

Nicht die Menge der Arbeit verursacht den alltäglichen Streß, sondern der Mensch, der dich ihretwegen kritisiert und unter Druck setzt. Zugegeben: Manchmal bist du selbst dieser Mensch.

Eine wichtige Erkenntnis, die man an den Tag legen muss ist, dass der Stress, den wir haben, meist von uns selbst verursacht wird. Wir wollen einfach immer sehr viel. Der Beste im Job sein, die sauberste Wohnung, Zeit mit der Familie, all das versuchen wir an einem Tag, der uns nur 24 Stunden zur Verfügung stellt, zu erreichen. Oft leben wir jahrelang in diesem Trott, bis unser Körper genug schreit – dann ist es allerdings meist zu spät. Auch ich kam an diese Grenze und das zu einem sehr kritischen Zeitpunkt: denn zur selben Zeit habe ich erfahren, dass ich schwanger bin. Es musste eine Lösung her, denn mein Körper brach nach jedem stressigen Tag einfach zusammen und ich büßte dies mit Ohnmachten und psychischen Problemen. Hinzu kam noch meine Risikoschwangerschaft und das Chaos war perfekt. In meinem Beschäftigungsverbot angekommen habe ich jedoch bemerkt, dass mein Körper immer noch nicht zur Ruhe kommt, da er diese ständigen Adrenalinschübe vermisst – fast wie eine Sucht. Dass Stress und schlechte Gedanken schädlich für das Ungeborene sind, dürfte allen klar sein. Welche Folgen es genau hat, nicht unbedingt.

Ich habe sehr lange nach einer Lösung gesucht, wie ich endlich runter kommen, meine Gedankengänge zum positiven wenden und trotz all der Sorgen aktiv entspannen kann und bin über die Seite Bewegte Mama gestolpert. Claudia unterstützt Schwangere und stillende Mütter dabei, sich mithilfe von mentaler Begleitung und ätherischen Ölen positiv auf das Baby einzustimmen. Wie genau sie mir geholfen hat, meinen Stress zu bewältigen, möchte ich Dir in meinem Beitrag erzählen.

“Auswirkungen von Stress auf Dein Ungeborenes – wie Du Stress in der Schwangerschaft mit dem Einsatz ätherischer Öle reduzierst” weiterlesen

10 Dinge, auf die wir uns im Herbst freuen

Ich muss zugeben, dass ich zu den Menschen gehöre, die keine bestimmte Jahreszeit bevorzugen. Im Gegenteil, zu Beginn jeder Jahreszeit begrüße ich diese sehr und freue mich auf deren Vorzüge, zum Ende freue ich mich immer bereits auf die nächste. Zwar ist es auch hier im Schwarzwald tagsüber noch sehr heiß und die herbstliche Stimmung mag noch gar nicht richtig aufkommen, dennoch ist die Vorfreude auf den Herbst schon groß und am liebsten würde ich die dicken Jacken bereits jetzt schon auspacken und die Wohnung umgestalten. Deshalb habe ich euch 10 Dinge aufgezählt, auf die wir uns als Familie im Herbst jetzt schon freuen. Viel Spaß! 😉

“10 Dinge, auf die wir uns im Herbst freuen” weiterlesen

Das musst Du bei wütenden Kindern beachten – Tipps für ein entspannteres Zusammensein

Wie auch wir Erwachsene sind auch Kinder ganz eigenen Individuen und entwickeln bereits jetzt ihre eigene Persönlichkeit. Kein Wunder, dass es jetzt schon große Unterschiede des Charakters gibt und jedes Kind anders tickt. Es gibt Kinder, die sind die Ruhe selbst: geduldig gehen sie an gewisse Aufgaben heran, strahlen immer sehr viel Lebensfreude aus und sind immer für gemütliche Zeiten zu haben. Und es gibt Kinder, die in der Trotzphase hängen bleiben und diese bis in die Pubertät ziehen. Sie haben ihren völlig eigenen Kopf und setzen diesen durch, komme was wolle. Sie scheinen eine gewisse Energie aufzusaugen und diese zu versprühen. Und sie gehen öfters mal durch die Decke. Und natürlich gibt es viele Kinder, die irgendwo dazwischen hängen.

Doch auch genauso wie wir, haben die wütenden Kinder meist ihre Gründe, weshalb sie so hoch fahren. Es gibt immer irgendwas, was ihre Laune auf den Tiefpunkt zieht. Und ganz oft färbt sich das auch auf uns Eltern aus. Ich habe letztens sehr viele verzweifelte Momente, an den ich einfach nicht mehr weiß, wie ich zu meiner Tochter durchdringen soll. Und ich merke immer mehr, dass das auch meine Laune nach unten zieht und wir am Ende in einem Kreislauf aus Wut aufeinander dastehen und nicht mehr weiter können. Deshalb habe ich mich nun tiefer damit beschäftigt, was mein Kind so wütend macht und habe mir Regeln erstellt, um das Miteinander entspannender zu gestalten.

“Das musst Du bei wütenden Kindern beachten – Tipps für ein entspannteres Zusammensein” weiterlesen

Formalitäten in der Schwangerschaft – Wann Du was beantragen musst

Im Leben vieler Frauen ist es das schönste Ereignis der Welt: der Moment, in dem Du erfährst, dass Du endlich schwanger bist! Die erste Zeit verbringst Du auch voll und ganz mit der Vorfreude, erzählst von der tollen Neuigkeit den engsten Personen in Deiner Umgebung und passt Deine Lebensweise an den kleinen Krümmel in Deinem Bauch an. Doch was viele vergessen ist, dass es in der Schwangerschaft auch einiges an Formalitäten gibt, die unbedingt erledigt werden müssen! Schließlich möchtest Du in dieser Zeit ärztlich abgesichert sein und auch nach der Schwangerschaft noch Geld erhalten. Doch wann musst Du Dich worum kümmern? Viele Frauen vergessen die Fristen und kommen in zeitliche Engpässe oder erhalten manche Leistungen gar nicht erst. Eine kurze Übersicht habe ich Dir deshalb hier zusammen gestellt.

“Formalitäten in der Schwangerschaft – Wann Du was beantragen musst” weiterlesen