1000 Fragen an Dich selbst #7 und #8

1000 Fragen an Dich selbst #7 und #8

Wahnsinn, schon wieder sind zwei Wochen seit meinem letzten Teil der 1000 Fragen vorbei! Ich habe zur Zeit das Gefühl, dass die Zeit wie im Flug vergeht, das neue Jahr ist schon zu einem zwölftel vorbei. Meine kleine Maus ist heute schon 11 Wochen alt geworden! Da sie heute ausnahmsweise sogar gut schläft, habe ich kurz Zeit, die Fragen für diese Woche zu beantworten. Viel Spaß 🙂

121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe?

Früher war ich ein kleiner Workaholic und habe meine Arbeit über vieles gestellt, vor allem über meine Beziehung und Familie. Der Dank kam nie, eher immer mehr Arschtritte und ich musste schmerzlich lernen, dass es verkehrt war. Heute würde ich diese Entscheidung nicht mehr so fällen.

122. Wofür bist du deinen Eltern dankbar?

Ich habe es früher sehr gehasst, dass sie streng waren und ich als Jugendliche viele Grenzen hatte. Nachdem ich jedoch viele Menschen abstürzen sehen habe, bin ich froh, dass ich nicht auch in diese schlechte Szene hinein rutschen konnte und nun ein geregeltes Leben habe.

123. Sagst du immer, was du denkst?

Nicht ganz! Ich bin ein ehrlicher Mensch, aber ich habe gelernt, Sitautionen zu erkennen, an den ich meine Klappe halten sollte.

124. Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust?

Gar nicht! Bei uns läuft der Fernseher selten, wenn dann nur abends. Natürlich kommt es vor, dass ich mal aufs Handy schaue, während eine Serie läuft, aber das TV dient hier nicht als Hintergrundbeschallung.

125. Welchen Schmerz hast du nicht überwunden?

Zur Zeit kämpfe ich mit dem Schmerz meiner letzten Geburt. Ich weiß nicht, ob ich dieses Trauma jemals überwinden, geschweige denn darüber sprechen kann.

126. Was kaufst du für deine letzten 10 Euro?

Die letzten 10 Euro heben wir immer als Notfall auf, falls wir nochmal Lebensmittel brauchen. Meistens müssen wir diese zum Glück nicht anlangen 🙂

127. Verliebst du dich schnell?

Da ich schon sehr lange in einer Beziehung bin, bin ich lange nicht mehr in den Genuss gekommen, das heraus zu finden..

128. Woran denkst du, bevor du einschläfst?

Ich schlafe meist sehr schnell ein und weiß nicht einmal, ob mir Zeit bleibt zwischen hinlegen und träumen.

129. Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag?

Der Freitag! Da habe ich morgens noch ein bisschen Zeit für mich mit der Kleinen, während die Große noch im Kindi und mein Mann auf Arbeit ist, beide sind jedoch früh zuhause und wir können etwas unternehmen.

130. Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen? 

Meine Kinder!

131. Mit welcher berühmten Person würdest du gern mal einen Tag verbringen? 

Ich stehe nicht besonders auf Klatsch und Promis, daher fällt mir gerade auch niemand bestimmtes ein.

132. Warst du schon mal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?

Ich denke wir alle hatten als Jugendliche einen berühmten Schwarm. Da waren einige Sänger dabei, die mir wahnsinnig gefallen haben!

133. Was ist dein Traumberuf?

Mein Traumberuf ist tatsächlich einer zum Träumen, denn den gibt es wahrscheinlich nicht! Er soll mir Spaß machen, Kontakt zu vielen tollen Menschen bringen, Geld bringen und mit meiner Familie vereinbar sein. Vielleicht werde ich an einem Punkt ankommen, an dem ich das Bloggen zu diesem machen kann. Allerdings nur, wenn die Bezahlung stimmt und ich auch noch Möglichkeiten zu Blogger Treffen und Messen bekomme.

134. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?

Kommt drauf an, bei wem. Meinen Mann bitte ich sehr oft um Hilfe, Außenstehende eher weniger.

135. Was kannst du nicht wegwerfen?

Klamotten! Auch jetzt nach dem zweiten Kind, habe ich noch die Hoffnung, irgendwann wieder in XS zu passen, hänge aber aktuell bei XL… und habe vier Größen in meinem überfüllten Schrank hängen.

136. Welche Seiten im Internet besuchst du täglich?

Täglich bin ich tatsächlich auf Facebook und – falls man das als Seite zählen kann – Whatsapp. Fast täglich bin ich auf WordPress, um eure Kommentare am Blog zu beantworten 🙂

137. Sind die besten Dinge im Leben gratis? 

Die besten Dinge sind unbezahlbar! Meine Familie, Liebe und Gesunheit!

138. Hast du schonmal etwas gestohlen?

Ich habe mal einen kleinen Salzstreuer mitgehen lassen. Aber ich bin Pole, sorry, das ist mir wohl angeboren!

139. Was kochst du, wenn du Gäste hast? 

Bei Besuch von Freunden machen wir oft Dampfnudeln, allerdings die herzhafte Variante mit Sauerkraut. Wenn die Familie kommt gibt es Braten oder russisches Schaschlik.

140. In welchem Laden möchtest du am liebsten mal eine Minute lang gratis einkaufen?

Eine Minute wird sehr schwer, da ich mir mit Entscheidungen schwer tue. Es wird wohl auf DM raus laufen, da weiß ich zumindest in und auswendig, wo etwas liegt.

141. In welche Länder möchtest du noch reisen?

Mich würde wahnsinnig der südliche Teil Amerikas interessieren, besonders die DomRep und Mexiko. Im Weg steht mir der Ozean und eine lange Flugreise.

142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne?

Manchmal würde ich gerne hören, was andere denken. Andererseits möchte ich manchmal gar nicht wissen, was andere denken 😉

143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken?

Zuletzt erst gestern. Wie ihr sicher wisst, haben wir ein Schreikind zuhause – dieses hasst es übrigens im Autositz zu sitzen. Mein DM Einkauf ist ziemlich eskaliert. Das schlimmste war nicht der Fakt, dass sie geschrien hat, sondern die mitleidigen Blicke an den überfüllten Kassen.

144. Welches Lied macht dir immer gute Laune?

Ich höre eigentlich eher negative Musik. Ein Gute-Laune-Lied ist dabei aber definitiv „Schaufenster“ von Raf Camora.

145. Wie flexibel bist du?

Ich habe ein Baby zuhause – daher gar nicht. Wobei spontan meist besser klappt, da sie es schafft, meine Planung immer durcheinander zu werfen.

146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gerne magst?

Im Sommer esse ich gerne Nudeln mit Creme Fraiche und Erdbeeren

147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?

Ich mache Beckenbodenübungen! Das merkt keiner und ich tue etwas wirklich wichtiges für meinen Körper!

148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos?

Definitiv im Spiegel. Oft denke ich mir, dass ich super aussehe, versuche ein Selfie zu machen und lösche es direkt wieder, weil es so schrecklich ist

149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport?

Früher habe ich gerne Sport gemacht, seit der Schwangerschaft fällt mir Bewegung aber sehr schwer! Weniger Kalorien entfallen jedoch wegen dem Stillen und ich bekomme immer Fressattacken wenn sie viel hunger hat. Also wohl doch die Bewegung

150. Führst du oft Selbstgespräche?

Nein, das kann ich gar nicht! Es soll auch helfen, sich vor dem Spiege laut zu zu sprechen, ich komme mir dabei jedoch irgendwie bescheuert vor…

151. Wofür wärst du gern berühmt?

Ich möchte mal für meinen Blog bekannt sein! Meine Follower Zahl ist jedoch noch überschaubar. Ich könnte nie im Fernsehen auftreten, daher kommt wirklich nur das Schreiben in Frage.

152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden?

Ich denke für jeden von uns ist dieses Gefühl schrecklich! Ich reagiere auf Negative Gefühle oft mit Schwindel.

153.  Wen würdest du gern besser kennenlernen?

Ich habe einige Mütter im Kopf, mit den ich mich gerne anfreunden würde. Mir fällt es aber schwer, tiefe Bindungen zu schließen und Menschen näher kennen zu lernen. Auch hier spricht das Schreiben für mich, denn das fällt mir leichter als wahre Gespräche

154. Duftest du immer gut?

Ich achte immer auf Deo und darauf, nicht zu stinken. Da ichzur Zeit aber kaum aus dem Haus komme, ist Parfum eher eine Seltenheit.

155. Wie viele Bücher liest du pro Jahr?

Grob geschätzt schaffe ich fünf bis sieben Bücher, ich wünschte aber, es wären mehr.

156. Googelst du dich selbst?

Manchmal, wenn ich prüfe, ob meine Beiträge gut laufen, google ich gewisse Schlagwörter, um zu sehen, ob meine Beiträge oben erscheinen. Aber ich google nicht meinen eigenen Namen.

157. Welches historische Ereignis hättest du gerne mit eigenen Augen gesehen?

Ein Ereignis, das ich gerne Erlebt hätte, wäre der Mauerfall und die Tage / Wochen danach.

158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?

Nein, ich brauche immer ein bisschen Abstand zu Menschen, die ich mag. Ich genieße ihre Anwesenheit, bin aber gerne mal alleine. Mein Mann kennt und akzeptiert das und wir bekommen dies hier super gemanaged.

Ich könnte mir allerdings nach so vielen Jahren mit ihm nicht mehr vorstellen, alleine zu leben.

159. Sprichst du mit Gegenständen?

Ich rede sehr oft mit meinem Freund, dem Staubsaugerroboter. Er ist manchmal wie ein kleines Haustier für mich 🙂

160. Was ist dein größtes Defizit?

Mir fällt dazu wirklich keine geeignete Antwort ein…

Nun bist Du dran! Wie hättest Du diese Fragen beantwortet? Gibt es etwas, in dem wir sehr ähnlich oder völlig unterschiedlich sind?



4 Gedanken zu „1000 Fragen an Dich selbst #7 und #8

  1. Total interessanter Einblick, herzlichen dank dafur! Deine antwoet auf Frage 123 hätte von mir sein können – Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Das musste ich auch lernen 😉
    Mein Lieblingstag ist übrigens auch der Freitag. Ich arbeite nur den halben Tag und nehme mir meist nicht all zu viel vor 🙂

    Viele Grüße
    Isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.