Meine Kraftquellen – So schöpfe ich neue Energie

Schon oft war ich an dem Punkt angekommen, an dem mir einfach vieles über den Kopf gewachsen ist. Erst die Ausbildung, dann die vielen Überstunden nach der Übernahme, der gesundheitliche Zustand meiner Tochter während der Schwangerschaft und nun die harte Zeit mit dem zweiten Schreikind. Irgendwie hört das Rad sich nie auf zu drehen und ich laufe immer wieder in meinem Leben nur noch auf Reserve. Dennoch habe auch ich mir im Laufe der Jahre Möglichkeiten geschaffen, neu aufzutanken – auch wenn diese Momente oft auf der Strecke bleiben.

“Meine Kraftquellen – So schöpfe ich neue Energie” weiterlesen

5 Tipps gegen Zeitfresser

Heute war mal wieder so ein Tag.. Ich habe mir viel vorgenommen, doch rückblickend betrachtet habe ich nichts davon erreicht. Wieso? Weil ich meine Zeit mit sinnlosen Zeitfressern verschwendet habe. Das passiert mir ganz oft: aus einem Blick auf die neuesten Nachrichten am Handy wird eine Stunde, die man sinnfrei in sozialen Medien herumscrollt. Und anstatt uns sinnvoll auf unsere Arbeit zu konzentrieren, halten wir ein Schwätzchen hier und es ergeben sich wieder ganz andere Aufgaben, die wir eigentlich nicht machen wollten und die uns auch nicht weiter bringen.

Welches typische Zeitfresser sind und was ihr tun könnt, um effizienter zu werden, möchte ich euch heute verraten.

“5 Tipps gegen Zeitfresser” weiterlesen

Unser Winterbaby – fit durch die kalte Jahreszeit

— Werbebeitrag — Kooperation —

Wie die meisten von euch wissen, sind wir Ende November zum Zweiten Mal Eltern geworden. Somit ist es in den ersten Lebensmonaten unserer Kleinen vor Allem eins: sehr kalt. Der Winter ist leider auch bekannt für die vielen Infekte, die umgehen und verschnupfte Nasen. Damit ein Neugeborenes dennoch gesund und warm durch die kalte Jahreszeit kommt, habe ich euch in Kooperation mit dem tollen Online Shop 4mybaby.ch tolle Tipps und Produkte zusammen gestellt

“Unser Winterbaby – fit durch die kalte Jahreszeit” weiterlesen

Ein Gutes Neues Jahr? – meine Jahresziele

Dass die Zeit vergeht wie im Flug, muss ich beinahe nicht mehr erwähnen. Dass tatsächlich schon das Jahr 2019 begonnen hat, erschreckt mich doch ein bisschen. Viele nehmen den Jahreswechsel zum Anlass, um sich selbst und ihre Lebensweise zu ändern, sich zu verwirklichen und auf schlechte Gewohnheiten zu verzichten. Ich halte nicht viel von diesem “New Year, new me” – Shit. Allerdings sehe auch ich den Jahreswechsel als eine neue Epoche, mit Chancen, die ergriffen werden sollten. Deshalb habe ich genaue Erwartungen und Ziele an das Gute Neue Jahr.

“Ein Gutes Neues Jahr? – meine Jahresziele” weiterlesen

Danke 2018: Du warst wunderbar!

Heute ist es soweit! 2018 verabschiedet sich und hinterlässt sehr viele Erinnerungen an ein sehr spannendes und aufregendes Jahr und es beginnt eine neue Zeitspanne. Zum Jahreswechsel möchte ich 2018 danken und noch einmal an die vielen tollen Ereignisse zurück denken, denn kaum ein Jahr hat uns so viel gebracht wie dieses. Ich möchte dankbar sein für diese tolle Zeit und alles, was wir in diesem Jahr erleben durften. Was genau, möchte ich euch in diesem Beitrag erzählen.

“Danke 2018: Du warst wunderbar!” weiterlesen

1000 Fragen an dich selbst #1

Hallo lieber Leser! Ich weiß nicht, ob Du meinen Blog regelmäßig besuchst oder ob Du dich zufällig hierher verirrt hast. Seit fast zwei Jahren teile ich bereits sehr viele Themen mit Dir aus meinem Alltag. Und ich lasse Dich sehr oft auch hinter meine Fassade blicken. Dennoch ist ein Blogger für Dich meist eine virtuelle Person, ein Autor oder ein Magazin. Auch wenn wir uns oft als Influenzer betiteln und Bilder und Einblicke aus unserem Privatleben mit euch auf sozialen Medien teilen, bleiben wir für euch immer eine Fremde Person. Das möchte ich nun ändern…

“1000 Fragen an dich selbst #1” weiterlesen

10 Dinge, die sich beim Baby-Besuch nicht gehören

Das Wochenbett ist für jede Frau eine sehr empfindliche Phase, in sehr vielen Hinsichten. Die Familie muss sich an die neue Situation gewöhnen, Eltern, Geschwister und Baby lernen sich kennen und der Alltag spielt sich ganz langsam ein (oder auch nicht). Und dennoch ist die Geburt eines Babys für viele Personen ein Anlass, möglichst noch in der ersten Woche die junge Familie zu besuchen. Generell ist das auch nicht schlecht und besonders die Mama freut sich über Gespräche, die über das Wechseln von Windeln hinausgehen und sie wieder Dinge mitbekommt, die außerhalb ihrer vier Wände stattfinden. Dennoch gibt es ein paar ungeschriebene Regeln, an die sich der Besuch halten sollte. Nach vier Wochen mit der Kleinen und einigen Besuchen, die wir hinter uns und weiteren, die wir noch vor uns haben, möchte ich genau diese “Regeln” festhalten und euch ans Herz legen.

“10 Dinge, die sich beim Baby-Besuch nicht gehören” weiterlesen

5 Jahre Unterschied – wieso das der perfekte Altersabstand für uns ist

Als es bei uns an den Kinderwunsch ging, war unsere Große schon vier Jahre alt. Mir war es immer wichtig, dass der Altersabstand nicht zu groß ist. Als Eltern hat man immer genaue Vorstellungen und Wünsche, wie das Leben aussehen soll und stellt sich Gewisse Situationen gerne vor. So habe ich mir immer für meine Tochter ein Geschwisterchen gewünscht, mit dem sie zusammen spielen kann – am Besten eine kleine Schwester. Doch der Kinderwunsch hat sich nicht ganz so schnell erfüllt wie geplant und bald wird die Große 6 und geht nächstes Jahr schon zur Schule, während ihre kleine Schwester nun seit drei Wochen unser Leben bereichert. Und je mehr Zeit ich mit den beiden Mädels daheim verbringe, umso glücklicher bin ich um den doch größeren Altersabstand. Weshalb genau wir es toll finden und was große Geschwister alles leisten können, möchte ich euch deshalb in dem Beitrag erzählen.

“5 Jahre Unterschied – wieso das der perfekte Altersabstand für uns ist” weiterlesen

Manche Babys brauchen mehr Nähe – und weshalb das völlig ok ist

In den Sozialen Medien haben wir es schon bekannt gegeben: Ende November kam unsere zweite Tochter endlich zur Welt! Wie ihr schon mitbekommen habt, hatten wir in der Schwangerschaft viele Probleme und Anfang der 38. Woche wurde ich eingeleitet – was irgendwie sehr früh war. Umso verständlicher, dass wir ein sehr anhängliches Baby haben, welches sehr viel Nähe braucht. Denn zum Team Schreien Lassen gehören wir definitiv nicht. Über unser intensives Kuscheln, unser neues Familienbett und wie wir uns einleben, möchte ich euch heute berichten.

“Manche Babys brauchen mehr Nähe – und weshalb das völlig ok ist” weiterlesen